Reissalat meiner Mama

Portionen

6 große Port.

Schw. Grad

Mittel

Rastzeit

1 Stunde

Kochzeit

20+15 Minuten

Ich bin mir sicher, dass wir alle ein spezielles Rezept unserer Mama haben, welches nur sie zubereiten kann und welches uns an unsere Kindheit erinnert. Dieser Reissalat ist keine langweilige Beilage, sondern ein köstliches Gericht, welches ganz allein gegessen werden kann oder als perfekte Beilage zu einem speziellen Mittag- oder Abendessen. In unserer Familie ist dieser Salat ein Klassiker, welchen wir jedes Mal essen, wenn wir grillen und auch zu Feiern sowie an Feiertagen herrichten. Unsere Gäste fragen uns jedes Mal nach dem Rezept, wenn sie den Salat essen. Meine Mama hat mir beigebracht ihn zuzubereiten und ich setze diese Tradition hier in Wien fort. Dieser Salat ist vegetarisch, aber du kannst ihn einfach vegan zubereiten, wenn du die Mayonnaise gegen vegane austauschst.

Zutaten

Für den Reis:

  • 1 1/3 Tassen Basmati Reis (ca. 250 g)
  • 2 2/3 Tassen kochendes Wasser (ca. 600 ml)
  • ca. 1 EL Öl (Sonnenblume oder Raps)
  • Eine großzügige Prise Salz

Für den restlichen Salat:

  •  1 Tasse oder 150 g Gemüse Mix (es können Karotten, Karfiol, Brokkoli, Mais, Erbens usw. sein.)
  • 3-4 Essiggurken ca. 40 g
  • 15 entkernte schwarze Oliven
  • 1 Avocado (nimm keinen, der zu weich ist. Es ist besser, wenn reif genug aber noch knackig ist)
  • 1 große geschälte Tomate ca. 200 g
  • 2 Eiweiß + Prise Salz

Für die Mayonnaise:

  • 2 Eigelb
  • 150-200 ml Öl (Sonnenblumen oder Raps, *nimm kein Olivenöl hierfür)
  • Eine großzügige Prise Salz
  • Einige Tropfen Zitronensaft

Zubereitung

  • Für den Reis: Koche zuerst 1/2 Liter Wasser auf und halte ihn bereit. Gib den Reis mit einem Tropfen Öl (Sonnenblume oder Raps) und einer großzügigen Prise Salz in einen Topf. Röste ihn für 1 Minute auf mittlerer Hitze und dauerndem Umrühren leicht an. Gib nun das heiße Wasser hinzu, warte, bis es aufkocht und drehe dann die Temperatur auf ein Minimum. Koche den Reis für etwa 15 Minuten halb zugedeckt.

  • Lasse den Reis komplett auskühlen (über Nacht oder für ein paar Stunden bevor du den Reissalat servierst).
  • Nimm eine Schüssel und Mixer, um das Eiweiß mit einer Prise Salz zu steifem Schnee zu schlagen.
  • Wenn der Reis ausgekühlt ist, kannst du den Schnee mit einer Spachtel unterheben. Vermische beides gut (dieser Schritt hilft, dass der Reis nicht zusammenklebt). *Wenn du einen veganen Salat zubereiten möchtest, lasse diesen Schritt aus.
  • Für den restlichen Salat: Koche das gemischte Gemüse mit einer Prise Salz, bis es weich ist (etwa 5-10 Minuten, es hängt von dem Gemüse ab, welches du kochst). Lasse es auskühlen und schneide es dann in kleinere Stücke. Schneide aber nicht die Maiskörner und die Bohnen in kleinere Stücke.

  • Schneide die schwarzen Oliven und Essiggurkerl in kleine Streifen oder Stücke.
  • Schäle die Tomate und schneide sie in kleine Würfel.
  • Schäle die Avocado und schneide sie in kleine Stücke.
  • Für die Mayonnaise: Du kannst sie per Hand oder mit einem Hand-/Stabmixer zubereiten oder auch gekaufte Mayonnaise verwenden. Ich bereite sie gerne per Hand zu: Gib das Eigelb in einen Suppenteller oder Schüssel und beginn es mit einem Schneebesen oder Löffel in schnellen Bewegungen zu schlagen. Gib einzelne Tropfen Öl hinzu und mixe das Eigelb weiter. Die Mayonnaise wird langsam dicker. Je dicker die Mayonnaise wird, desto mehr Öl (insgesamt 150-200ml) kannst du auf einmal hinzufügen, während du weitermixt. Wenn die Mayonnaise dick genug und nicht zu flüssig ist, gib einen paar Tropfen Zitronensaft und Salz hinzu und mixe die Mayonnaise nochmals.

  • Wenn deine Mayonnaise fertig ist, gib sie zur Reis-Schneemischung hinzu. (für die vegane Version, nimm einfach vegane Mayonnaise und überspringe den Schritt mit dem Schnee). Vermische alles gut mit einer Spachtel.
  • Gib nun die Gemüsemischung hinzu, sowie die geschnittenen Oliven und Gurken sowie die gewürfelten Tomaten. Vermische alles gut.
  • Gib zum Schluss die gewürfelte Avocado hinzu und vermische alles vorsichtig. Koste den Salat und gib zusätzliches Salz und Zitronensaft hinzu, wenn notwendig.
  • Serviere den Salat in einer großen Schüssel oder in kleinen Portionen.

Bewahre den Reissalat im Kühlschrank auf, bis du in servierst. Du kannst ihn auch am nächsten Tag essen, wenn du ihn die ganze Zeit im Kühlschrank aufbewahrt hast (wegen der Mayonnaise). Mahlzeit!

 

Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

code