Rib-Eye-Steak mit Zucchini-Pistazien-Püree und Rotwein-Soße

Portionen

2 Portions

Schw. Grad

Mittel

Vorber. Zeit

5-10 Minuten

Kochzeit

35-40 Minuten

Ich esse nicht häufig Fleisch, aber wenn ich es esse, dann am liebsten Steak. Mein Vater bereitete dieses immer für mich am Grill zu. Einfach mit Salz und sonst nichts: das ist Perfektion! Jetzt wohne ich in einer Wohnung und habe keinen Griller, dafür einen anderen treuen Freund: meine antihaft-beschichtete Grillpfanne. Das Püree habe ich mit dem Gedanken kreiert, dass die gerösteten Pistazien perfekt zum Fleisch passen würden. Die Rotwein-Soße hat eine sanfte Kombination an Würze und Süße, welche dem Gericht ein spezielles Extra verleiht. Das Rezept macht kompliziert wirken, ist aber nicht so schwierig zuzubereiten.

Zutaten

Für das Zucchini-Pistazien-Püree:

  • 2 mittlere Zucchini (ca. 300-350 g)
  • 1-2 EL Pistazien ungesalzene
  • 1 EL Butter
  • Salz

Für die Rotwein-Soße:

  • 1 Glass Rotwein (125 ml)
  • 3 TL Rohrzucker
  • 2 Tropfen Worcestershiresauce
  • 1/2 TL Salz
  • Prise Pfeffer
  • Prise Muskatnuss
  • Prise Zimt

Für das Fleisch:

  • ca. 300 g Rib-eye Steak (ca. 150 g pro Person)
  • 1 EL Olivenöl (oder Sonnenblumenöl)
  • Salz (idealerweise flockiges Salz)

Zubereitung

Für das Zucchini-Pistazien-Püree:

  1. Wasche und schneide die Zucchini in je 4-5 Stücke.
  2. Bring 1 Liter gesalzenes Wasser zum Kochen. Gib die geschnitten Zucchinistücke hinein, sobald das Wasser kocht und koche diese für etwa 15 Minuten auf mittlerer Hitze, bis sie weich sind.
  3. Röste die Pistazien in einer antihaftbeschichteten Pfanne (ohne Öl!) für etwa 5 Minuten auf niedriger Temperatur. Passe auf, dass sie nicht anbrennen! Sie sollen bloß ihre Farbe leicht ändern.
  4. Sobald die Pistazien geröstet sind, zermahle sie in einem Mörser, bis sie zur Hälfte fein gemahlen ist, die andere Hälfte noch kleine Stücke aufweist.
  5. Gieße das Wasser aus dem Topf mit den Zucchini ab und drücke vorsichtig mit einer Gabel auf die Zucchini, um so viel Wasser wie möglich aus ihnen zu pressen, ohne sie komplett zu zerquetschen.
  6. Mixe die Zucchini mit der Butter und einer kleinen Menge an Pistazien in einem Stabmixer, bis du ein feines Püree erhältst. Du kannst immer noch mehr Pistazien hinzumengen, aber falls du zu viele beimengst, wirst du die Zucchini nicht mehr schmecken. Daher ist es wichtig, dass du die Pistazien in kleinen Schritten hinzugibst und jedes Mal kostest.
  7. Gib noch etwas Salz hinzu, falls notwendig.

Für die Rotwein-Soße:

  1. Gib die Zutaten in eine antihaftbeschichtete Pfanne, vermische sie und lasse sie auf mittlerer Temperatur kochen (das kann 2-5 Minuten dauern).
  2. Nun ist es Zeit, einen Teil des Alkohols hinauszunehmen. Hierzu nimm ein Streichholz und führe es vorsichtig zur Pfanne. Es wird plötzlich eine Flamme aufflammen. Sei vorsichtig!!! Die Flamme kann recht groß sein. Reduziere die Hitze und warte bis die Flamme erlischt. Nun kannst du nochmals umrühren und die Soße für ca. 10-15 Minuten köcheln lassen. Koste die Soße und gib noch etwas Salz hinzu, falls notwendig.
  3. Um zu überprüfen, ob die Soße bereit ist, nimm einen Löffel, tauche ihn in die Soße ein, nimm ihn heraus und fahre mit einem Finger über den Löffel. Wenn die Soße nicht wieder zurück rinnt, ist sie bereit.

Für das Fleisch:

  1. Wenn das Zucchini-Püree fertig und die Soße kurz vor Abschluss ist, kannst du mit der Zubereitung des Fleisches beginnen.
  2. Du solltest das Fleisch ein paar Minuten vor dem Braten “atmen” lassen und mit dem Salz (idealerweise mit flockigem Salz) bestreuen.
  3. Erhitze die Pfanne auf mittlerer Temperatur. Ich verwende eine nichthaftende Grillpfanne. Gib ein wenig Öl hinzu.
  4. Sobald die Pfanne heiß ist, gib das Steak hinein und salze es noch mehr, wenn du möchtest. Brate es für 2-3 Minuten und wende es danach.
  5. Wenn dein Steak dicker ist, wird es länger zum Braten brauchen. Ein dünnes Steak sollte aber nicht länger als 5-7 Minuten brauchen. Es hängt auch davon ab, wie du es am liebsten magst. Ich esse mein Steak gern medium (5-6 Minuten), aber wenn du es lieber durch isst, dann brate es für 8-10 Minuten.
  6. Wenn das Steak fertig gebraten ist, gib es auf eine Schneidebrett und lass es für 1-2 Minuten rasten. Nun kannst du es in Streifen schneiden oder als Ganzes servieren. Wie du es bevorzugst.

Serviere das Steak neben dem Zucchini-Pistazien-Püree, streue noch etwas von den gemahlenen Pistazien über das Püree und gieße die Sauce über das Steak. Genieße dieses Essen mit einem Gläschen guten Rotwein.

 

Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

code